Kristina Vogt

Abgeordnete der Bremischen Bürgerschaft

Gravensteiner Straße 38, 28219 Bremen   

Tel: 0160 / 44 32 041
E-Mail: kristina.vogt@linksfraktion-bremen.de

Bremerhaven und Bremen sind liebenswert, aber viele Menschen leben hier in Armut. Die soziale Spaltung trifft die Schwächsten zuerst, nämlich Jugendliche, MigrantInnen und Erwerbslose. Das Land Bremen ist eine Hochburg der Leiharbeit. Viele Menschen können von ihrer Arbeit nicht mehr leben. Verantwortlich dafür ist die Agenda 2010, entstanden unter der rot-grünen Bundesregierung. Hartz IV muss weg! Wir fordern den gesetzlichen Mindestlohn, eine Reichensteuer, die Ausbildungspflicht und eine gute Bildung für alle.

Ich setze mich für ein soziales Bremen ein. Armut darf nicht mehr verwaltet, sondern muss bekämpft werden.

Von Beruf bin ich Rechtsanwaltsfachangestellte, 45 Jahre alt und alleinerziehende Mutter. Seit 26 Jahren wohne ich im Bremer Westen. 

Politisch aktiv bin ich seit meiner Jugend, zunächst in der Bezirksschülervertretung in Münster, danach in Stadtteilgruppen, der Antikriegsbewegung und in der antirassistischen Flüchtlingsarbeit. Später war ich als Elternvertreterin in der Kita und Schulelternsprecherin an der Grundschule Pastorenweg aktiv. Die Schwerpunkte meiner politischen Arbeit liegen in der Bildungspolitik sowie im Kampf gegen Sozialabbau, Rassismus und repressive Aufenthaltspolitik. Dabei ist mir eine intensive Zusammenarbeit mit außerparlamentarischen Gruppen und den Gewerkschaften sehr wichtig.

Seit 2008 bin ich sachkundige Bürgerin für DIE LINKE im Beirat Walle und dort in den Ausschüssen Bildung, Osterfeuerberg und (bis Juni 2010) Überseestadt tätig. Seit 2010 bin ich Mitglied des Landesvorstands.

Außerhalb der Politik interessiere ich mich für Werder Bremen, Musik, Fotografie und meine Parzelle.