31. August 2017

Aktuelle Stunde in der Bürgerschaft zur Jacobs University in Bremen-Nord

Foto: IUB aus der deutschsprachigen Wikipedia (GFDL oder CC-BY-SA-3.0), via Wikimedia Commons

Die Jacobs University Bremen (JUB) legte vor einigen Tagen ihre Bilanz für das Geschäftsjahr 2016 vor. Der ausgewiesene Verlust liegt bei 1,7 Millionen (Vorjahr: +3,5 Mio Euro). Das um die Zuschüsse der Hansestadt Bremen (3 Mio. Euro) und der Jacobs Stiftung (14 Mio. Euro) bereinigte Betriebsergebnis ergibt ein strukturelles Defizit von 18,7 Millionen Euro. Die im Jahr 2013 vom Senat beschlossene Subventionslinie ist im Juni ausgelaufen.

Für Klaus-Rainer Rupp wird sich die JUB auch mittelfristig nicht wirtschaftlich stabilisieren. „Die in der Schweiz ansässige Jacobs-Stiftung wird ihre Zuschüsse in den nächsten Jahren absenken und die Zuwendungen aus der Bremer Landeskasse werden vertragsgemäß auslaufen. Das Finanzierungsmodell der Privatuni ist damit nach wie vor nicht tragfähig. Es ist jetzt absehbar, dass vom Senat neue Subventionen oder verdeckte Zuschüsse in Aussicht gestellt werden“, so der Abgeordnete in der von der Linksfraktion beantragten Aktuellen Stunde.

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie den kompletten Redebeitrag im YouTube-Video verfolgen möchten.

Quelle: http://www.dielinke-bremen-nordwest.de/politik/aktuelles/detail/artikel/aktuelle-stunde-in-der-buergerschaft-zur-jacobs-university-in-bremen-nord/