30. Januar 2018

Landeserstaufnahmestelle Gottlieb-Daimler-Straße unverzüglich schließen!

Symbolbild

In der Bremer Gottlieb-Daimler-Straße betreibt die Sozialbehörde eine Landeserstaufnahmestelle für Geflüchtete. Es handelt sich um Leichtbauhallen mit einem Dach aus Zeltplane. Bei Minusgraden fällt dann auch die Innentemperatur unter den Gefrierpunkt. Das Gelände ist unbefestigt und verwandelt sich bei entsprechender Witterung in eine Schlammwüste. Der Standort befindet sich in einem Industriegebiet ohne soziale Infrastruktur, fernab der Möglichkeit gesellschaftlicher Anbindung. Einige Bewohner leben bereits über Monate in der Einrichtung, hinzu kommt, dass bei denjenigen, die sich im Widerspruchsverfahren gegen die Altersfestsetzung befinden, Minderjährigkeit nicht ausgeschlossen werden kann. Mit einem Antrag der Linksfraktion sollte die Bürgerschaft den Senat auffordern, diese Landeserstaufnahmeeinrichtung unverzüglich zu schließen und die Bewohner in besseren Unterkünften unterzubringen.

„Zeigen Sie, Anja Stahmann, dass Sie Menschen nicht auf diese Art und Weise – in Leichtbauhallen mit Zeltdach und fernab der Möglichkeit gesellschaftlicher Anbindung – unterbringen wollen“, forderte Sofia Leonidakis die Senatorin auf. „Oder sollen diese Jugendlichen dafür bestraft werden, dass sie wegen angeblicher Altersfalschangaben den Rechtsweg eingeschritten sind“, fragte die Linkspartei-Politikerin.

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie sich die Rede im YouTube-Video ansehen  möchten.


Quelle der Audio-Mitschnitte: www.radioweser.tv