19. März 2012

Gemeinsame Sitzung der Beiräte in Gröpelingen und Walle

Hiermit beantragen wir zeitnah eine gemeinsame Sitzung der Beiräte Gröpelingen und Walle zum Thema Schulversorgung Bremer Westen durchzuführen. Nachdem nun bei der letzten Deputationssitzung und auch beim Sozial- wie Bildungsausschuss in Gröpelingen deutlich wurde, dass die wohnnahe Beschulung von wenigstens 55 Gröpelinger und Waller Schülerinnen und Schülern ungesichert ist, die Aufstellung von geeigneten Containern für die geplante neue Oberschule Ohlenhof sich aus baurechtlichen Gründen voraussichtlich weder im kommenden noch in der ersten Hälfte des darauffolgenden Schuljahrs realisieren lässt, eine weitere Aufstockung der Zügigkeit an Gröpelinger oder Waller Oberschulen weder möglich noch gewünscht ist bzw. sein kann, ist dringend erforderlich, die anstehenden Fragestellungen gemeinsam zu erörtern. Die nächste Beiratssitzung in Gröpelingen ist für den 18. April angedacht, die Planungskonferenz in Walle soll eine Woche später erfolgen. Aus unserer Sicht ist es wünschenswert und dringend geboten, die Bildungssituation und ihre sozialen Begleitumstände auf einer gemeinsamen Sitzung zu erörtern. Es ist an der Zeit, dass Gröpelingen nicht mehr als Experimentierfeld zur Profilierung im politischen Raum gesehen wird, sondern die dringenden Bedürfnisse einer verjüngten Einwohnerschaft unmittelbar und in Perspektive. Daher fordern wir Mitte April eine gemeinsame Beiratssitzung durchzuführen und dazu die verantwortlichen Behördenvertreter einzuladen.

Mit freundlichen Grüßen

für DIE LINKE-Fraktion im Beirat Gröpelingen

Raimund Gaebelein                                               Bernd Brejla

Fraktionsvorsitzender                                   Sachkundiger Bürger Bildung