12. September 2011

DIE LINKE stellt sich im Nordwesten für die kommenden zwei Jahre auf Neuer Kreisvorstand im Amt

Auf ihrer Mitgliederversammlung wählten die Mitglieder des Kreisverbandes Nord-West der Bremer LINKEN am vergangenen Samstag unter anderem einen neuen Kreisvorstand.

Der Kreisvorstand setzt sich in Zukunft wie folgt zusammen: Helga Ebbers (wiedergewählte Sprecherin), Bernd Brejla (Sprecher, vorher Kreisschatzmeister), Dirk Lehrke-Alpers (Schatzmeister). Anne Renner, Gabriele Fischer und Christoph Höhl komplettieren das Gremium. Agnes Alpers verzichtete aufgrund ihrer terminlichen Belastungen als Bundestagsabgeordnete auf eine erneute Kandidatur. Auch Anke Krone trat nicht wieder als Beisitzerin im Kreisvorstand an, nachdem sie mit ihrer Bewerbung als Kreissprecherin gescheitert ist.

„Wir haben einen guten Mix gefunden, drei Mitglieder waren bisher schon im Vorstand, drei kommen nun neu hinzu. Von Findorff bis Lesum wird der flächengrößte Kreisverband unserer Partei in Bremen von Leuten repräsentiert, die die unterschiedlichen Facetten im Nordwesten Bremens gut widerspiegeln können und lokal vernetzt sind“, so Bernd Brejla und ergänzt: „Dass auf der Versammlung gleich ein umfangreiches Zukunftsprogramm entwickelt wurde, zeigt, wie wichtig LINKE Politik für unsere Stadtteile ist und bleibt. Daran wird sich auch der neue Kreisvorstand messen lassen müssen, und das will er auch.“

Zu Beginn wurde Michael Horn, langjähriger Kreissprecher und Fraktionsvorsitzender im Waller Beirat verabschiedet, er verlegte seinen Wohnort nach Huchting, wo er sein kommunalpolitisches Engagement fortführt.

„Ohne Michael hätte vieles nicht funktioniert und wir wären hier im Kreis nicht so gut aufgestellt, wie wir es auch dank seiner Arbeit heute sind“ stellte die Gröpelinger Beirätin Helga Ebbers heraus. „Er hinterlässt große Fußspuren, das ist uns klar. Wir wissen aber auch, dass Michael Horn uns verbunden bleiben wird, und uns ganz sicher zur Seite steht, wenn wir ihn brauchen. Deshalb: Vielen Dank und bis bald, lieber Michael!“.