Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Nur Lüften?

Lüften, Abstand halten, unter sich ("Kohorten") bleiben - das sind im Moment die Maßnahmen an Bremer Schulen, um sich gegen Ansteckungen durch das Corona-Virus zu schützen. Zentral ist dabei das Lüften um die Zahl möglicher Viren im Klassenraum zu verringern. Richtiges Lüften ist aber nicht so einfach wie es sich anhört. So ist es durchaus möglich, dass kurzes Lüften die verbrauchte Luft aus den Schulfluren in den Klassenraum saugt statt frische Luft von draußen. Das lässt sich mit Messgeräten verhindern die nicht nur anzeigen wann es Zeit ist zum Lüften, sondern auch wann die Fenster wieder geschlossen werden können. Diese sogenannten CO²-Ampeln gehören in jeden Klassenraum, zumal sie nicht viel Geld kosten! 

Darüber hinaus gibt es mobile Luftreinigungsanlagen, die mögliche Viren aus der Luft filtern. Sie produzieren zwar keine Frischluft, es muss also wie schon vor Corona ab und zu gelüftet werden. Aber Corona-Viren werden sicher aus der Luft gefiltert, niemand braucht Angst zu haben sich anzustecken. Diese relativ teuren Geräte sind auch in Bremen bestellt, Vegesack soll 17 davon erhalten. Wir meinen, die Gesundheit aller Schüler*innen muss es wert sein, diese Luftfilter in jeden Klassenraum zu stellen!  

Im Beirat Vegesack haben wir zur Sitzung am 16. November einen entsprechenden Antrag gestellt


Selbst aktiv werden?

Wir freuen uns immer über neue Mitstreiter*innen für eine soziale, gerechte und friedliche Gesellschaft. Du willst aktiv werden? Dann bring dich ein.