Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Blumenthal

Zielerreichungsgrad der Polizei Bremen bezüglich Blumenthal, Lüssum, Farge und Rekum

Im Weser Kurier vom 14.03.2022 war einem Bericht zu entnehmen, dass die Polizei bei dringenden Notrufen in acht Minuten mit einem Streifenwagen vor Ort sein will. Da dieses nicht immer gelingt, gibt es einen so genannten „Zielerreichungsgrad“ von 80 Prozent, den die Polizei auch erreicht, aber eben auch nur im Schnitt für die ganze Stadt berechnet. In einzelnen Stadtteilen wie etwa Huchting oder Woltmershausen liegt die Quote maximal bei 70 Prozent, eher aber darunter. Hier wurde nun auch seitens der Polizei Bremen eingeräumt, dass für einige Revierbereiche inzwischen auch ganz offiziell nicht mehr die Rede von 80 Prozent ist, also geringere Werte bezüglich dieses Grades akzeptiert werden.
Derk Dreyer, Abteilungsleiter Mitte/Süd der Polizei hatte im vergangenen Monat in der Beiratssitzung Huchting erklärt, dass in den einzelnen Revierbereichen eine Quote von 75 Prozent als Controlling-Kennziffer angestrebt werde. Der Zielerreichungsgrad von 80 Grad gelte für das Stadtgebiet und Regionen wie den Bremer Süden. Hier wird eine Ungleichbehandlung ganz offen eingeräumt.

Das Ortsamt Blumenthal möge die Polizei Bremen um Auskunft zu diesem Sachverhalt bitten, insbesondere um die hauptsächlichen Werte zu diesem Zielerreichungsgrad:

  • Welcher Zielerreichungsgrad ist für Blumenthal, Lüssum, Farge und Rekum festgelegt?
  • Welche Werte wurden beim Zielerreichungsgrad 2019, 2020 und 2021 in Blumenthal, Lüssum, Farge und Rekum erreicht?

Kai Makatowski, Andreas Bähr sowie die Fraktion der Partei DIE LINKE
im Beirat Blumenthal


Bremer Beiratsgebiete